Bruce Springsteen kündigt neues Album an Der "Boss" kommt mit der depressiven Abrissbirne

Lebenszeichen von einer Legende der amerikanischen Rockmusik: Bruce Springsteen wird Anfang März sein neues Album herausbringen. Der "Boss" setzt sich wieder mit dem Zustand der amerikanischen Gesellschaft auseinander. Das Werk dürfte entsprechend düster ausfallen.

Bruce Springsteen veröffentlicht sein neues Album "Wrecking Ball" in Deutschland am 2. März - drei Jahre nach dem Vorgänger "Working On A Dream". Gerade erst erschien in den USA vorab die Singleauskopplung "We Take Care of Our Own".

Stets solide Haltung: Bruce Springsteen, hier bei einem Auftritt vor wenigen Tagen in New Jersey.

(Foto: AFP)

Es ist ein melodisch eingängiger Song, gleichwohl malt Springsteen in ihm ein eher düsteres Szenario des Zustands der amerikanischen Nation. Andere Titel des insgesamt elf Stücke umfassenden Werkes heißen "Death to my Hometown" oder "This Depression" - auch das spricht Bände.

"Wrecking Ball" (auf Deutsch: Abrissbirne) ist Springsteens ingsesamt 17. Studioalbum und das erste seit dem Tod des Saxofonisten und langjährigen Mitgliedes von Springsteens E-Street Band, Clarence Clemons, im vergangenen Jahr.

"Die Texte erzählen eine Geschichte, die man nirgends sonst hören kann", blieb Sony Music in einer aktuellen Mitteilung zu Springsteen allerdings im Ungefähren. Auch Springsteen-Manager Jon Landau machte blieb bei oberflächlichen Marketing-Sprüchen: "Einige der Songs zählen zu den besten seines Schaffens. Das Album wird die Veteranen unter den Fans und die neuen gleichermaßen begeistern."

Dabei ist "Wrecking Ball" nicht durchgängig neu: Sowohl der Titelsong wie auch "Land Of Hope And Dream" waren von Springsteen bereits live gespielt worden.