Architektur Vergangenheit ohne Zukunft

In Berlin wird das Konzept für ein Europäisches Kulturerbejahr 2018 vorgestellt. Die Denkmalpflege wird darin zum Diener des Immobilienmarkts und des Tourismus degradiert.

Von Ira Mazzoni

Wir haben keine Denkmale mehr zu verlieren" hieß es 1975 in Amsterdam. Drastisch plakatierte auch das Deutsche Nationalkomitee für Denkmalschutz: "Haus für Haus stirbt Dein Zuhause." 23 europäische Staaten, darunter die Türkei, hatten sich einem gemeinsamen Motto verschrieben: "Eine Zukunft für unsere Vergangenheit." Weltweit fand diese einzigartige Initiative Resonanz: In Europa begann die große Ära der Denkmalpflege.

An diesem Freitag wird in Berlin nun ein neues "Europäisches Kulturerbejahr" 2018 ausgerufen. Es soll ausdrücklich kein Europäisches Denkmalschutzjahr sein. Baukulturelle Zeugnisse ...