Datenschutz und Copyright auf SZ.de Was Sie über Cookies und Zitate wissen sollten

Mit unserem neuen Layout haben wir auch die Regeln zu Datenschutz und Copyright klarer gemacht. Wenn Sie wissen wollen, was wir speichern und wie Sie uns problemlos zitieren können - jetzt bekommen Sie besser den Überblick.

Von Stefan Plöchinger

Liebe Leserinnen und Leser,

Daten gelten in der digitalen Welt als das neue Öl oder Gold. Ihre Daten. Jeder weiß, dass sie im Internet von fast allen Seiten erhoben werden, damit auf persönliche Interessen zugeschnittene Anzeigen angezeigt werden können, damit Sie individuelle Newsletter oder Kaufempfehlungen bei Online-Händlern bekommen - oder damit zum Beispiel analysiert werden kann, wie viele Leser eine Nachrichtenseite wie Süddeutsche.de hat. Womit wir beim Thema wären: Bisher haben wir Ihnen nur unzureichend erklärt, welche Daten wir von Ihnen erheben, wer außer uns das auf unserer Seite tut und welchen Zwecken das alles dient. In unserer neuen Datenschutzerklärung ändern wir das.

Sie finden sie hier unter sz.de/datenschutz. Im Kern unterscheiden wir drei Arten von Daten:

  • Persönliche Daten, mit denen wir Sie identifizieren können - diese nutzen wir nur nach ausdrücklicher Anmeldung.
  • Anonymisierte Daten - mit Hilfe von Cookies analysieren wir die Klicks auf unserer Seite; Werbekunden nutzen diese Technik, um personalisierte Anzeigen auszuspielen.
  • Integration von Social-Media-Funktionen - durch die Einbindung von Facebook, Twitter und Google Plus können diese personalisierte Flächen auf unserer Seite anzeigen, ohne dass wir von Ihrem Profil etwas erfahren; im Umkehrschluss können Ihre Interessen von diesen Netzwerken leichter ermittelt werden.

Sie können stärker als oft angenommen steuern, wie viele Daten von Ihnen gesammelt werden - wie, auch dazu finden Sie in der Datenschutzerklärung Details. Bei allen Datendiensten, die Sie noch nicht problemlos deaktivieren können, arbeiten wir gerade an einer Lösung. Wir wollen es Ihnen in den kommenden Monaten so leicht wie möglich machen, dass Sie auf unserer Seite wirklich nur jene Daten freigeben, die Sie tatsächlich freigeben wollen.

Wir werden die Datenschutz-Seite immer weiter ausbauen. Seit unserer Layoutreform diese Woche haben wir außerdem in unseren Artikeln direkt bei den Social-Media-Symbolen einen Link zu der Datenschutz-Übersicht gelegt - damit auch jene darüber stolpern, die diesen Text nicht lesen.

Und außerdem: Wer bedenkenlos wie viel zitieren darf

Und auch ein ganz anderes Thema, das immer wieder Fragen provoziert, haben wir mit der Layoutreform angegangen: Wie dürfen Sie unsere Texte zitieren, ohne dass wir denken, dass Sie uns kopieren wollen? Gerade in der Debatte um das Leistungsschutzrecht verwirrt dies viele Leser. Wir haben die Grenzen eher weit ausgelegt und jetzt transparenter aufgeschrieben, außerdem die Regeln unter jedem Artikel verlinkt. Alles zum Thema finden Sie hier unter sz.de/copyright.

Wenn Sie beim Lesen auf Themen stoßen, die wir noch nicht im Blick haben: Bitte schreiben Sie mir gerne an stefan.ploechinger@sz.de oder twittern Sie an @ploechinger - Ihr

Stefan Plöchinger, Chefredakteur Süddeutsche.de