Fehler im VorstellungsgesprächDie dämlichsten Bewerbersünden

Unglaublich, was Chefs erleben: Manche Bewerber setzen offenbar alles daran, im Interview einen möglichst schlechten Eindruck zu machen. sueddeutsche.de zeigt die schlimmsten Bewerbungssünden.

Einige Bewerber setzen offenbar alles daran, sich im Vorstellungsgespräch so schlecht wie möglich zu präsentieren und sich bei potentiellen Chefs unbeliebt zu machen. Das Jobportal CareerBuilder.de hat 269 deutsche Manager und Human-Resources-Experten nach ihren schrägsten Erfahrungen in Vorstellungsgesprächen gefragt. sueddeutsche.de zeigt die dümmsten Bewerbungsfehler:

Platz 10: Die Blase streikt Ein Bewerber flüchtete mitten im Gespräch auf die Toilette - und kam für Stunden nicht mehr heraus.

Bild: iStock

31. März 2008, 18:152008-03-31 18:15:00 © sueddeutsche.de