Beschlagnahmung Vater produziert Kinderpornografie mit eigener Tochter

Ermittler beschlagnahmten den Computer des 27-Jährigen aus Miesbach und entdeckten entsprechendes Material.

Ein 27-jähriger Mann aus Oberbayern soll seine eigene Tochter im Kleinkindalter missbraucht und pornografische Bilder produziert haben. Wegen des Verdachts auf Verbreitung von Kinderpornografie hatten Ermittler im Januar dessen Computer und Zubehör beschlagnahmt und entsprechendes Material entdeckt, wie die Generalstaatsanwaltschaft Bamberg am Freitag mitteilte.

Der Mann aus dem Landkreis Miesbach soll zudem seine Tochter innerhalb von zwei Jahren mehrfach schwer sexuell missbraucht und davon Bilder gemacht haben. Er wurde festgenommen und sitzt in Untersuchungshaft.

Die Ermittlungen führte die Kriminalpolizei Miesbach zusammen mit der Zentralstelle Cybercrime Bayern. Diese hat ihren Sitz in Bamberg und befasst sich zentral mit Internet-Kriminalität im Freistaat.

Darf die Polizei Kinderpornografie verschicken, um Tätern eine Falle zu stellen?

Ermittler stehen regelmäßig vor einem ethischen Dilemma, wenn sie versuchen, Verdächtige zu überführen. Die Justiz darf sie damit nicht länger alleine lassen. Kommentar von Ronen Steinke mehr...