Und wer denkt sich so etwas aus? Hinter dem Portal belauscht.de stecken Felix Anschütz, Krischan Dietmaier, Thomas Neumann und Nico Degenkolb (von links). Die vier haben sich als Studenten in Augsburg kennengelernt. Ein Freund stieß Krischan Dietmaier damals auf Overheard New York, eine US-Seite, auf der Alltagsszenen gesammelt werden. "In Deutschland habe ich so etwas nicht gefunden", erinnert sich Dietmaier. Also haben die vier ihre eigene Seite programmiert. Zuerst haben sie eigene Erlebnisse veröffentlicht - mittlerweile laufen jeden Tag etwa 20 Mails mit Nachschub im Postfach ein. Tausende Einträge gibt es, und jeder wird überprüft. Nur O-Töne, die authentisch scheinen, kommen auf die Seite. "Mittlerweile haben wir ein gutes Gespür und können Fakes herausfiltern", sagt Krischan Dietmaier.

Inzwischen leben die Gründer nicht mehr in Augsburg. Krischan Dietmaier arbeitet in München, Felix Anschütz und Thomas Neumann leben in Berlin, Nico Degenkolb in Budapest. Doch durch ihr gemeinsames Projekt (inzwischen sind sogar zwei Bücher erschienen) stehen sie weiter miteinander in Kontakt.

Und wo lauschen die Deutschen am liebsten? Da muss Krischan Dietmaier nicht lange nachdenken: "In der U-Bahn und an der Supermarktkasse."

Haben Sie auch ein lustiges Gespräch belauscht? Schreiben Sie es uns auf!

Bild: oh 5. April 2011, 12:032011-04-05 12:03:38 © sueddeutsche.de/Tobias Dorfer/bica/bön