29. Januar 2013 07:17 Verdächtige festgenommen Autodiebstahlserie aufgeklärt

50 Einbrüche und ein Schaden von mehr als zwei Millionen Euro: Die Polizei hat eine Autodiebstahl-Serie aufgeklärt und 16 Verdächtige in Polen festgenommen. Beim Kopf der Bande soll es sich um einen 68-Jährigen mit langem Strafregister handeln.

50 Einbrüche und ein Schaden von mehr als zwei Millionen Euro: Die Polizei hat eine Autodiebstahl-Serie aufgeklärt und 16 Verdächtige in Polen festgenommen. Wie die Ermittler am Montag mitteilten, soll die Bande seit 2009 für 50 Beutezüge in Bayern und Baden-Württemberg verantwortlich sein.

Beim Kopf der Bande handele es sich um einen 68-Jährigen mit langem Strafenregister. Allein bei drei Einbrüchen in Autohäuser in Oy-Mittelberg (Kreis Oberallgäu) und Buchloe (Kreis Ostallgäu) waren 2012 insgesamt neun Geländewagen gestohlen worden. Auch ein Diebstahl 2009 in Kaufbeuren wurde im Zuge der Ermittlungen aufgeklärt. Die Diebe brachten die gestohlenen Wagen nach Polen und verkauften sie in Einzelteilen über ein Hehlernetz in Osteuropa weiter.