Verschuldung Kritik aus Italien am Haushalt

Die Haushaltspläne der populistischen römischen Regierung stoßen auch in Italien auf zunehmend harsche Kritik. Umstritten ist nicht nur das hohe Defizitziel, das sich Cinque Stelle und Lega für den Etat 2019 gesetzt haben, nämlich 2,4 Prozent des Bruttoinlandsprodukts, sondern auch die Wachstumsprognose von 1,5 Prozent, auf der alle Pläne fußen. Der unabhängige italienische Rechnungshof erklärte, die Prognose sei "um einige Zehntel" zu optimistisch. Ähnlich hatten die italienische Zentralbank und der Arbeitgeberverband geurteilt. Wächst Italien nicht so stark, fällt das Defizit deutlich höher aus.