bedeckt München

Umweltorganisationen:Kritik am Mercosur-Vertrag

Umweltorganisationen und Globalisierungsgegner haben ihre Kritik am umstrittenen Mercosur-Handelsvertrag bekräftigt. Die EU-Kommission versucht, mit den vier südamerikanischen Mercosur-Staaten Zusatzvereinbarungen zum Klimaschutz abzuschließen, um damit Vorwürfen zu begegnen, das Abkommen schade Umwelt und Klima. Doch Bettina Müller, Handelsreferentin bei den Globalisierungskritikern von Powershift, sagte am Mittwoch, derartige Vereinbarungen würden nichts an den negativen Auswirkungen des Vertrags ändern. Der Berliner Verband veröffentlicht zusammen mit anderen Gruppen an diesem Donnerstag eine Zusammenfassung von Kritikpunkten an dem Abkommen zwischen EU und Mercosur, das jährlich vier Milliarden Euro Zölle abschaffen soll.

© SZ vom 29.10.2020 / bfi
Zur SZ-Startseite