Tierisches Für die Kleinen nur das Beste

(Foto: Kim Kyung-Hoon/Reuters)

Alles pink und süß: Die Messe Interpets in Tokio präsentiert Eigenartigkeiten für Hund und Katze.

Japan ist ein Land der schönen Schleifen. Mit einer Schleife sehen Gegenstände und Menschen gleich ganz süß aus. "Kawaii" sagen Japaner dann. Schon der Kimono hat hinten eine Schleife. Und natürlich sollen auch die Haustiere Schleife tragen. Auf der gerade in Tokio stattfindenden Haustiermesse Interpets wirbt beispielsweise die Firma Glamourism für ihre Produkte, ein japanischer Hersteller von Luxusmode für Hunde. Es gibt blaue Schleifen, rosa Schleifen und rosa-blaue Schleifen. In Ostasien sind bei Menschen Hautcremes sehr beliebt, damit der Teint weiß bleibt. Firmen versuchen, nun auch Hautcremes für Haustiere zu verkaufen. Für umgerechnet rund 13 Euro gibt es Creme gegen trockene Haut auf der Messe in Tokio. Verpackt ist das Produkt in einer pinken Dose (süß), darauf zu sehen sind Hund und Katze mit Sonnenbrille (süß). Ein anderer Cremeverkäufer bedachte beim Texten der Werbung den demografischen Wandel: "Damit Sie so lange wie möglich zusammenbleiben können." Es gibt auch Hundeshampoo mit Zutaten aus dem Toten Meer. Wenn der arme Hund eingecremt und beschleift und übers Messegelände geschoben wurde, kann der Besitzer noch Knabberkram von der Firma Edog kaufen. Das hilft angeblich gegen Mundgeruch und weißt die Zähne. Mundgeruch ist nicht kawaii.