Das liegt nur zum Teil an der Phantasie und Verspieltheit der Organisatoren: Es ist gesetzlich vorgegeben, dass regionale Währungen "nicht banknoteneigentümlich" aussehen dürfen, um nicht so zu wirken, als wollten sie eine zweite offizielle Währung neben dem Euro sein.

23. Dezember 2011, 07:522011-12-23 07:52:46 © sueddeutsche.de/aper