bedeckt München

Nutella-Hersteller:Schokoladenkönig Michele Ferrero ist tot

Michele Ferrero ist tot

Ferrero-Seniorchef Michele Ferrero ist im Alter von 89 Jahren gestorben: Das Bild zeigt ihn im April 2011.

(Foto: dpa)
  • Der Firmenchef des italienischen Schokoladen-Imperiums Ferrero ist tot.
  • Michele Ferrero wurde 89 Jahre alt. Er galt als reichster Mann Italiens. Das Familienvermögen wird auf über 20 Milliarden Euro geschätzt.

Senior-Chef stirbt mit 89 Jahren

Michele Ferrero ist tot. Der reichste Mann Italiens und Eigentümer eines internationalen Schokoladen- und Süßigkeitenimperiums starb am Samstag nach Angaben von Ferrero-Mitarbeitern, wie die Nachrichtenagentur Reuters meldet. Ferrero wurde 89 Jahre alt.

Zu dem Unternehmen, das den Brotaufstrich Nutella herstellt, gehören auch die Marken Ferrero Rocher und Kinder-Schokolade. Experten halten es für das wertvollste italienische Unternehmen in privater Hand.

Ferrero war bekannt für sein soziales Engagement

Der Milliardär starb in seinem Haus in Monte Carlo nach langer Krankheit, wie ein Mitarbeiter sagte.

Michele Ferrero galt als wortkarg und mied die Öffentlichkeit. Er machte aus einer Schokoladenfabrik im Piemont ein global agierendes Unternehmen. Ferrero galt als strenger Chef, war aber auch beliebt wegen seines sozialen Engagements und den großzügigen Arbeitsbedingungen in seiner Firma.

Das operative Geschäft hatte der Senior bereits 1997 an seine Söhne übergeben.

Das Wirtschaftsmagazin Forbes bezeichnete Ferreo als reichsten "Candyman" der Welt und schätzte das Familienvermögen auf 20,5 Milliarden Euro.

© SZ.de/Reuters/cmy
Zur SZ-Startseite