bedeckt München 22°
vgwortpixel

Mobilität:Flixbus baut Geschäft aus

Der Flixbus-Anbieter will künftig auf dem Markt der Mitfahrgemeinschaftdienste mitmachen. Die Marke Flixcar werde im Jahr 2020 in Europa starten, teilte der Mobilitätsanbieter Flixmobility mit. In welchen Ländern man Flixcar nutzen kann, ist noch unklar. Das Konzept: Autofahrer bieten auf einer von Flixmobility geführten Plattform freie Plätze in ihrem Wagen an. Der Flixcar-Service soll kostenlos sein. Flixbus startete mit Fernbusreisen und bietet inzwischen über die Marke Flixtrain Zugreisen im Fernverkehr auf einzelnen Strecken in Deutschland an.