bedeckt München 17°
vgwortpixel

Miele:Produktion wird unterbrochen

Der Hausgerätehersteller Miele lässt seine Produktion in Deutschland von diesem Mittwoch an bis voraussichtlich 19. April ruhen. Dazu sehe man sich "durch die Auswirkungen des Coronavirus" an allen inländischen Fertigungsstätten gezwungen, teilt das Familienunternehmen mit. Die Versorgung mit Teilen von Zulieferern werde "täglich schwieriger"; zudem sei der Absatz "in erheblichem Maß gestört", da Geschäfte schließen mussten. Miele bereite vom 1. April an Kurzarbeit vor, heißt es aus Gütersloh. Der Hersteller von Küchengeräten, Spül- und Waschmaschinen beschäftigt mehr als 20 000 Menschen, davon gut 11 000 in Deutschland.

© SZ vom 31.03.2020 / ikt
Zur SZ-Startseite