Hersteller:Henkel steigert Umsatz

Der Konsumgüterhersteller Henkel kommt vergleichsweise gut durch die Pandemie. Der für Marken wie Persil, Pril und Schwarzkopf, aber auch für seine Industrieklebstoffe bekannte Konzern steigerte seinen Umsatz im ersten Halbjahr 2021 um 4,7 Prozent auf knapp zehn Milliarden Euro, der Gewinn erhöhte sich um 21,4 Prozent auf 942 Millionen Euro. Vor allem das Klebstoffgeschäft profitierte von der weltweiten Erholung der Wirtschaft, doch auch die Kosmetiksparte und das Geschäft mit Wasch- und Reinigungsmitteln konnten wachsen. Dennoch befürchtet Henkel in den kommenden Monaten Belastungen durch die stark steigenden Rohstoffkosten und die angespannten Lieferketten.

© SZ vom 13.08.2021 / dpa
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB