bedeckt München 26°

Fluggesellschaft:Weniger Easyjet in Berlin 

Die Fluggesellschaft Easyjet will ihre Präsenz in Berlin reduzieren, dem größten Standort außerhalb Großbritanniens. Das Unternehmen habe Gespräche mit der zuständigen Personalvertretung "zur Verringerung der Zahl der in Berlin stationierten Flugzeuge und Mitarbeiter" aufgenommen, teilte ein Sprecher mit. Zur Höhe des geplanten Abbaus machte die Fluggesellschaft zunächst keine Angaben. Flughafenchef Engelbert Lütke Daldrup sagte, Easyjet habe angekündigt, dass Berlin weiterhin die größte Basis außerhalb Großbritanniens bleiben solle. Die britische Billig-Airline hatte Ende Mai mitgeteilt, wegen der Corona-Pandemie bis zu 4500 der insgesamt 15 000 Arbeitsplätze weltweit zu streichen.

© SZ vom 02.07.2020 / dpa
Zur SZ-Startseite