Europa in der KriseRettet China den Euro?

China verfügt über enorme Geldreserven - und unterstützt mittlerweile zahlreiche Länder in Europa. Etwa durch den Kauf von Staatsanleihen oder durch Investitionen. Erst am Wochenende versprach Chinas Ministerpräsident Wen Jiabao Ungarn erhebliche finanzielle Unterstützung. Was China in Europa tut - ein Überblick.

China verfügt über enorme Geldreserven - und unterstützt mittlerweile zahlreiche Länder in Europa. Etwa durch den Kauf von Staatsanleihen oder durch Investitionen. Erst am Wochenende versprach Chinas Ministerpräsident Wen Jiabao Ungarn erhebliche finanzielle Unterstützung. Was China in Europa tut - ein Überblick.

Den Ungarn hat China den Kauf von Staatsanleihen zugesichert. Im Bild: Chinas Ministerpräsident Wen Jiabao mit seinem ungarischen Amtskollegen Viktor Orbán. Die Chinesen setzen auch auf gemeinsame Investitionen: Dafür stellt die chinesische Staatsbank für Entwicklung Ungarn einen Sonderkredit in Höhe von einer Milliarde Euro zur Verfügung. Das chinesisch-ungarische Außenhandelsvolumen soll sich bis 2015 auf 20 Milliarden Dollar verdoppeln.

Bild: AP 28. Juni 2011, 10:282011-06-28 10:28:40 © sueddeutsche.de/lom/hgn