bedeckt München 18°

Aktien-App:Robinhood veröffentlicht Details zum Börsengang

Der Wertpapier-Broker Robinhood will bei seinem Börsengang bis zu 2,3 Milliarden Dollar einnehmen. Das Unternehmen gab am Montag bekannt, etwa 55 Millionen Aktien in einer Preisspanne zwischen 38 und 42 Dollar bei Investoren losschlagen zu wollen. Insgesamt strebt Robinhood bei der Premiere an der New Yorker Technologiebörse Nasdaq, wo die Anteilsscheine unter dem Tickerkürzel "HOOD" gelistet werden sollen, eine Bewertung von 35 Milliarden Dollar an. Die 2013 gegründete Firma gilt mit ihrer einfach zu bedienenden App zum Handel mit Aktien, Optionen und Kryptowährungen als Wegbereiter einer jüngeren Generation von Anlegern am US-Finanzmarkt - hat jedoch ein umstrittenes Geschäftsmodell. Robinhood hat seine Nutzerzahl im vergangenen Jahr mehr als verdoppelt. Zuletzt lag sie bereits bei 22,5 Millionen.

© SZ vom 20.07.2021 / Reuters
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB