bedeckt München 17°

Zweite Liga:Fürth auf Kurs

Die SpVgg Greuther Fürth steuert nach einem souveränen Heimsieg weiter auf Aufstiegskurs. Die Franken bezwangen Eintracht Braunschweig am Dienstag locker 3:0 (3:0) und festigten damit Rang zwei. Der Tabellendritte Hamburger SV hat bereits vier Punkte Rückstand, aber auch ein Spiel weniger absolviert. Sebastian Ernst eröffnete mit einem spektakulären Seitfallzieher den Torreigen (9.), wenig später legte Branimir Hrgota (19.) per Elfmeter sein bereits zwölftes Saisontor nach; Oumar Diakhite hatte zuvor Havard Nielsen von den Beinen geholt. Damit war der Widerstand der Gäste fast schon gebrochen, zumal Nielsen (33.) nach einer Hrgota-Flanke erhöhte. Nach der Pause hätten die Gastgeber den Vorsprung noch ausbauen müssen.

Den Klassenverbleib praktisch sicher hat der 1. FC Nürnberg. Der frühere Rekordmeister kam am 30. Spieltag durch das vierte Saisontor von Robin Hack (85.) zu einem 1:0 bei Erzgebirge Aue und rückte mit 36 Punkten auf Rang 13 vor. Der Vorsprung auf den Relegationsplatz beträgt zehn Punkte. Beim Tabellenletzten Würzburger Kickers wird die Luft dagegen immer dünner. Die Elf von Trainer Ralf Santelli verlor gegen Darmstadt 98 im heimischen Stadion 1:3 (0:1) und hat nur 20 Punkte; der Rückstand auf den Relegationsplatz beträgt sechs Zähler. Lars Dietz glich zwischenzeitlich für die Kickers (63.) aus, die nach einer gelb-roten Karte für Rajiv van la Parra (67.) in Unterzahl spielten.

© SZ vom 21.04.2021 / SID
Zur SZ-Startseite