Zweite Liga:Fröhliche Leipziger

RB Leipzig - Eintracht Braunschweig

Leipzigs Torschütze Marvin Compper jubelt mit Marcel Sabitzer und Yussuf Poulsen (v.r.) über das 2:0.

(Foto: Hendrik Schmidt/dpa)

Der Tabellenführer scheint nicht zu stoppen zu sein: Er baut seinen Vorsprung durch ein 2:0 über Eintracht Braunschweig aus.

RB Leipzig lässt sich im Aufstiegsrennen der zweiten Liga nicht stoppen. Die von Ralf Rangnick trainierten Sachsen gewannen ihre erste Meisterschaftspartie nach der Winterpause 2:0 (2:0) gegen Eintracht Braunschweig und bauten damit ihre Tabellenführung aus. Der Titelfavorit hat nun sechs Punkte mehr als der SC Freiburg. Der Bundesliga-Absteiger aus Baden hatte am Freitagabend beim VfL Bochum gepatzt (0:2).

RB Leipzig beherrschte die Partie gegen Braunschweig am Sonntag klar. Bei besserer Chancenverwertung hätte der Aufstiegskandidat wesentlich höher gewinnen können. Emil Forsberg (24. Minute) mit seinem sechsten Saisontor und Marvin Compper (30.) mit seinem ersten Treffer in dieser Runde trafen vor dem Seitenwechsel gegen die Niedersachsen. Eintracht-Keeper Rafal Gikiewicz sah dabei jeweils nicht gut aus. "Wir haben super Druck gemacht", fand Leipzigs Stürmer Yussuf Poulsen: "Die hatten Glück, dass wir vor der Pause nicht 3:0 oder 4:0 geführt haben."

Nach dem Wechsel stellte Braunschweigs Trainer Torsten Lieberknecht seine Elf um, um mehr Druck nach vorne zu machen. Aber Leipzig dominierte weiterhin. "Wir sind happy, dass wir zu Null gewonnen haben", sagte Compper.

© SZ vom 08.02.2016 / dpa
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB