Therme mit Golfanschluß Bella Vista überm Rottal

Bad Birnbach macht mit einer kommunalen Golfanlage auf sich aufmerksam

Bella Vista klingt nicht unbedingt nach Niederbayern, doch genauso heißt der Golfpark Bad Birnbach. Allein aus der extravaganten Namensgebung wird deutlich, das ländliche Bad im schönen Rottal will sich absetzen, will und muss anders sein als der große Bruder Bad Griesbach in unmittelbarer Nachbarschaft, mit dem Hartl-Golfresort, dem größten seiner Art in ganz Europa. Und das ist voll gelungen.

Niederbayerisches Idyll: Blick über den Golfpark in Bad Birnbach

(Foto: )

Erstmals in Deutschland tritt eine Kommune als Errichter und Betreiber einer Golfanlage auf. Ein Beispiel, das Schule machen sollte. Öffentliches Golf in Reinkultur. Es gibt keinen Club, der Markt Birnbach ist DGV-Mitglied, es gibt keine Mitglieder, sondern Jahres-Spielberechtigungen. (770 Euro für Erwachsene, 70 Euro für Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre. Greenfee 50 Euro für den 18-Loch-Platz, wochentags 45 Euro.) Der 18-Loch-Kurs mit einer Länge von 6.008 Metern, Par 72, CK 72,3, Slope 136, ist ein ausgewachsener Golfplatz. Er wurde auf 68 Hektar vorwiegend ehemaliger Maisfelder von Georg Böhm konzipiert, in Rekordzeit erbaut und im August 2007 unter großer Anteilnahme der Bevölkerung von CSU-Chef und Paradeniederbayer Erwin Huber eröffnet.

Kombination aus Golfplatz und Therme

Der Bella-Vista-Golfpark liegt gerade einmal 700 Meter von der Rottal-Terme (kein Druckfehler, auch hier will man sich absetzen) und 1500 Meter vom Ortszentrum entfernt. Dazu gehören eine spiel!Golf-Anlage auf Kunstrasen, ein Neun-Loch-Kurzplatz, eine Driving Range mit mehr als 40 zum Teil überdachten Abschlagsplätzen und einer Golfakademie mit drei Professionals.

Das Konzept setzte der langjährige Bürgermeister Erwin Brummer gegen alle Widerstände in der 6000-Seelen-Gemeinde durch. Es ist inzwischen in Bad Birnbach hoch akzeptiert.

Die 18 Spielbahnen wurden behutsam in die typische Hügellandschaft eingebettet mit schönen Ausblicken (Bella Vista!) über das Rottal. Auf dem Weg vom Ackerland zum Erholungsgebiet wurden zahlreiche Bäume und Sträucher gepflanzt und, wie es sich für ein Bad gehört, zahlreiche Wasserhindernisse, Bachläufe und Biotope errichtet.

Wenige Ausgrenzen und zumeist breite Fairways sollen dafür sorgen, dass von den vorderen Tees auch Spieler mit hohem Handicap gut und ohne viele Ballverluste über die Runde kommen. Für die Gäste der Bad Birnbacher Hotels stehen 20 Karts zur Verfügung, mit denen sie direkt auf den Golfplatz fahren dürfen. Die Kombination aus Golfplatz und Therme liegt in Bad Birnbach besonders nahe, schon allein geographisch.

Ein Tag im Golfpark endet mit einem Sprung ins heilende Wasser, das aus 1600 Meter Tiefe 70 Grad warm nach oben dringt. Die Investition scheint sich zu lohnen, die Anmeldungen in den Hotels und Gasthöfen sowie in der Rottal Terme sind im Jahr 2008 deutlich angestiegen.