bedeckt München 20°
vgwortpixel

Stadionverbot in Iran:Frau verbrennt sich

Eine junge Frau ist nach einer Protestaktion gegen das Stadionverbot für Frauen im Iran gestorben. Sie hatte sich vorige Woche vor einem Teheraner Gericht mit Benzin übergossen und angezündet. Am Montag erlag sie ihren schweren Verletzungen. Die Frau war festgenommen worden, als sie ein Fußballspiel von Esteghlal Teheran verfolgen wollte. Ihr Tod führte zu Protestwellen der Iraner in den sozialen Netzwerken gegen Polizei und Justiz. Das Stadionverbot für Frauen sorgt seit vier Jahrzehnten für Debatten im Iran. Viele Iraner fordern von der Fifa, Iran wegen der Diskriminierung der Frauen für die WM 2022 in Katar zu disqualifizieren.