Skiressort:Squaw Valley umbenannt

Das Skigebiet Squaw Valley in Kalifornien, Wettkampfstätte der Winterspiele von 1960, heißt künftig Palisades Tahoe. Der bisherige Name sei "abwertend und beleidigend", teilten die Betreiber nun mit. Vor über einem Jahr war die Bezeichnung des "Squaw Valley Ski Ressorts" im Zuge der Anti-Rassismus-Proteste nach dem Tod von George Floyd in große öffentliche Kritik geraten. Indigene Gruppen fordern schon seit den Neunzigern die Verbannung des Begriffs aus dem Sprachgebrauch, er sei rassistisch und eine für indigene Frauen abwertende Bezeichnung. Seit den landesweiten Protesten gegen Rassismus vor einem Jahr wurden im US-Sport zahlreiche Namen und Traditionen angepasst. So änderte etwa die Football-Franchise Washington Redskins den Namen in Washington Football Club, die Clevelands Baseballer heißen nun Guardians statt Indians.

© SZ vom 16.09.2021 / sid
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB