bedeckt München
vgwortpixel

Rassismus-Vorfälle:Festnahmen in Bulgarien

Die Polizei in Sofia hat nach den rassistischen Vorfällen im EM-Qualifikationsspiel zwischen Bulgarien und England (0:6) sechs Personen vorläufig festgenommen. Laut Polizeichef Hadschijew sollen 15 Personen an der fremdenfeindlichen Randale beteiligt gewesen sein. Das Spiel in Sofia stand mehrmals vor dem Abbruch, Englands Spieler mussten Affenlaute, höhnische Gesänge und sogar den Hitlergruß erdulden. Die Uefa hat ein Verfahren gegen Bulgarien eröffnet, Verbandspräsident Boris Michailow ist am Dienstag zurückgetreten.