bedeckt München 26°

Major League Soccer:Irgendwann zurück

timo

"Ich möchte vor allem Spielzeit bekommen." - Timo Pitter wird jetzt präsentiert wie die Großen, muss sich aber in der MLS erst durchsetzen.

(Foto: oh)

Timo Pitter spielt in der US-Profiliga, um Studium und Sport besser kombinieren zu können.

Als der fränkische Fußballspieler Timo Pitter in den Kindergarten ging, war der fränkische Basketballspieler Dirk Nowitzki gar nicht weit weg. Pitter war in Oberschwarzach zuhause, Nowitzki etwa 45 Kilometer weiter westlich in Würzburg. Es ist nicht davon auszugehen, dass die beiden Leistungssportler sich damals schon kannten. Heute, 20 Jahre später, trennt die beiden wieder eine Distanz von etwa 45 Kilometern. Nun aber nicht mehr in ihren Wohnorten in der fränkischen Idylle, sondern zwischen den jeweiligen Sportarenen in der Metropolregion Dallas, Texas. Nun ist es sogar recht wahrscheinlich, dass sich Timo Pitter, 23, Spieler beim FC Dallas und Dirk Nowitzki, 37, tätig bei den Dallas Mavericks, in absehbarer Zeit einmal persönlich kennenlernen werden. "Mir wurde erzählt, dass Dirk ab und an unsere Spiele anschaut. Vielleicht werde ich ihn dort mal treffen", sagt Pitter, der im Januar vom FC Dallas verpflichtet wurde und vor seiner ersten Saison in der Major League Soccer (MLS) steht.

SZPlus
SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Elektromobilität
"Das muss eine Volksbewegung werden"
Teaser image
Andriching
Teresa ist tot
Teaser image
Verkehr und Stadt
Platzangst
Teaser image
SZ-Magazin
»Mit dem richtigen Kissen können wir loslassen«
Teaser image
Europa und China
Schaut auf dieses Land