Major League Soccer Ibrahimovic gelingt Kick-Tor

(Foto: Julian Avram/imago/Icon SMI)

Fernöstlicher Kampfsport: Dem schwedischen Stürmer gelingt in der amerikanischen Major League Soccer ein spektakulärer Treffer. Die 3:5-Niederlage seines Vereins Los Angeles Galaxy gegen Toronto kann er aber auch nicht verhindern.

Der schwedische Fußballprofi Zlatan Ibrahimovic hat das 500. Tor seiner Profi-Laufbahn erzielt - und das auf spektakuläre Weise. Der 36 Jahre alte Stürmer markierte in der nordamerikanischen Major League Soccer (MLS) bei der 3:5 (1:3)-Niederlage seines Vereins Los Angeles Galaxy beim FC Toronto seinen Jubiläumstreffer aus der Drehung per kampfsportähnlichem Kick (43.); er besitzt den schwarzen Gürtel in Taekwondo. "Es ist natürlich nicht schön zu verlieren. Aber ich freue mich, dass Toronto für immer als mein 500. Opfer in Erinnerung bleiben wird", sagte Ibrahimovic anschließend beim TV-Sender TSN. Bei Twitter feierte er sich gewohnt zurückhaltend als "God of Goals" (deutsch: Gott der Tore). Ibrahimovic ist nach Lionel Messi und Ronaldo erst der dritte noch aktive Fußballer, der über Einsätze für die Nationalmannschaft und seine Klubs die 500-Tore-Marke knacken konnte. Für den exzentrischen Sportler war es zugleich der 17. Treffer im 22. Saisoneinsatz. "Es ist eine unglaubliche Leistung", sagte Galaxy-Trainer Dominic Kinnear: "Der Kerl ist ein großartiger Torjäger und dieser Treffer ist für ihn gleich aus mehreren Gründen unvergesslich."