Lexikon Das silberne Lorbeerblatt

Es ist die höchste sportliche Auszeichnung in Deutschland und wurde 1950 von Bundespräsident Theodor Heuss gestiftet. Ausgezeichnet werden Einzel-Sportler und Mannschaften, die sich mehrfach international ausgezeichnet haben.

Eine Auswahl ausgezeichneter Sportler

Ein Bild aus besseren Tagen: Innenminister Kanther überreicht Jan Ullrich die Auszeichnung für seinen Tour-Sieg 1997

(Foto: Foto: dpa)

Fritz Walter (Fußball) Alexander Weber (Fechten) Franz Beckenbauer (Fußball) Matthias Behr (Fechten) Elmar Beierstettel (Fechten) Hermann Böhm (Motorradrennen) Hilde Bussmann (Tischtennis) Frank Dobler (Luftgewehr) Anja Fichtel (Fechten) Conny Freundorfer (Tischtennis) Martina Glagow (Biathlon) Ernst Günter Haase (Segelflieger) Wiebke Hendriksen (Tischtennis) Bernt Jansen (Tischtennis) Horst Käsler (Handball) Franz-Josef Kemper (Mittelstreckenläufer) Hans-Georg Krage (Motorbootrennen) Helmut Pfleger (Schach) Dirk Reißer (Tanzsport) Eberhard Schöler (Tischtennis) Klaus Schrodt (Motorkunstflug) Michael Schumacher (Formel 1) Bastian Schweinsteiger (Fußball) Klaus-Peter Thaler (Radsport) Walter Than (Tischtennis) Georg Thoma (Nordische Kombination) Wolfgang Unzicker (Schach)

Ausgezeichnete Teams

VfB Stuttgart (zur Deutschen Fußball-Meisterschaft 1950) Team Telekom (zum Sieg der Tour de France 1997) TSG Bremerhaven A-Team (Formationstanzen Latein) Braunschweiger TSC A-Team (Formationstanzen Standard) Deutsche Fußballnationalmannschaft (zur WM 2002 und WM 2006) Deutsche Fußballnationalmannschaft der Frauen (Europameister-Titel 1989, 1991, 1995 und 1997 sowie für die Vize-Weltmeisterschaft 1995) Deutsche Handballnationalmannschaft der Männer (zur WM 2007) MTV München 1879 (Deutscher Tischtennismeister 1951) Eintracht Frankfurt (Tischtennis-Damenmannschaft Deutscher Meister 1957) DSC Kaiserberg (Tischtennis-Damenmannschaft Sieger im Europapokal 1967)

(sueddeutsche.de/tbc)