Deutsche Segel-Bundesliga:Münchner Yacht-Club überzeugt als Achter

Beim ersten Spieltag der Deutschen Segel-Bundesliga auf der Hamburger Außenalster konnte der als Mitfavorit gehandelte Bayerische Yacht-Club seinen Vorschusslorbeeren als Vorletzter nicht gerecht werden. Der Konkurrent Münchner Yacht-Klub hingegen feierte als Achter nach dem ersten Regatta-Wochenende einen durchaus zufriedenstellenden Saisoneinstand und konnte die Heimreise an den Starnberger See durchaus zufrieden antreten. Bis zum zweiten Spieltag haben die beiden Erstligisten aus dem Freistaat nun genügend Zeit für Nachjustierungen, der nämlich findet erst in knapp acht Wochen (15. bis 17. Juli) in Kiel statt. Der Deutsche Touring Yacht-Club, immerhin zweimaliger Meister und Champions-League-Sieger, war nicht vertreten, die Tutzinger haben sich selbst eine Auszeit verordnet. Weil zu viele Segler wegen beruflicher oder familiärer Verpflichtungen kürzer treten, soll der Nachwuchs in aller Ruhe und ohne zu großen Druck an die Eliteliga herangeführt werden.

In der zweiten Bundesliga beendete der Chiemsee Yacht-Club als einziger bayerischer Vertreter den Saisoneinstand auf dem 13. Rang, auch die zweite Liga wird im Juli in Kiel an den Start gehen.

Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB