bedeckt München 14°

Bayern-Basketballer I:Generalprobe geglückt

Von Ralf Tögel

Die Generalprobe für das Pokal-Wochenende in eigener Halle ist geglückt: Die Basketballer des FC Bayern München gewannen ihre Bundesliga-Partie bei den Telekom Baskets Bonn nach einer phasenweise starken Leistung sicher mit 89:71 und sprangen mit nun 46:14 Punkten vorübergehend auf den zweiten Tabellenplatz.

Zwar bekamen in Vladimir Lucic, James Gist und D. J. Seeley drei Stammspieler eine Auszeit von Trainer Andrea Trinchieri verordnet, dafür durften sich Spielmacher Wade Baldwin und Center Jalen Reynolds wieder austoben, beide hatten ja bei der Heimpleite am Sonntag gegen Braunschweig pausiert. Vor allem Baldwin, der 22 Punkte erzielte, war in der ersten Halbzeit kaum zu bremsen und führte die Bayern zu einer klaren 49:36-Führung.

Nachlässigkeiten indes durften sich die Gäste gegen die tapfer kämpfenden Bonner nicht erlauben, dann war das Team um Topscorer Chris Babb (15 Punkte), dem älteren Bruder von Münchens Abwehr-Motor Nick Weiler-Babb, sofort zur Stelle. So gelang es den Bonnern, zu Beginn des dritten Viertels auf 63:66 heranzukommen, allerdings waren die Münchner jederzeit in der Lage, das Tempo anzuziehen. Und nun war es der wuchtige Center, der voranging: Reynolds lieferte mit 24 Punkten auch den Bestwert des Abends. Schon am kommenden Samstag steht den Bayern die nächste Aufgabe bevor, dann geht es im heimischen Audi Dome im Pokal-Halbfinale (16 Uhr) gegen Ulm, das mögliche Finale gegen den Sieger der Partie Berlin gegen Göttingen folgt am Sonntag (15 Uhr). Und schon am kommenden Dienstag und Donnerstag (20./22. April, je 20.45 Uhr) steigen die beiden ersten Euroleague-Playoff-Spiele des FCB in Mailand.

© SZ vom 14.04.2021
Zur SZ-Startseite