bedeckt München

Amateurfußball:Partien kostenlos verlegbar

In der Corona-Krise können Amateurspiele in Bayern mit Fußballmannschaften aus stark betroffenen Gebieten künftig ohne Zusatzkosten verschoben werden. Das beschloss der Vorstand des Bayerischen Fußball-Verbandes. Entscheidend ist dabei die Infektionslage: Sind Klubs in einer Region mit mehr als 50 Neuinfektionen pro 100 000 Einwohnern innerhalb von sieben Tagen beheimatet oder müssten in ein Gebiet mit einem solchen Inzidenzwert reisen, kann ein Match verlegt werden. Die Zustimmung des Gegners sei nicht erforderlich.

© SZ vom 24.10.2020 / dpa
Zur SZ-Startseite