Im Bann der Anden (III)Der Sprengstoff der Armut

Staub, Enge, Gefahr: im Cerro Rico im bolivianischen Potosì wird seit Jahrhunderten unter unmenschlichen Bedingungen Silber abgebaut und vom großen Geld geträumt - meist vergeblich.

Der spitze Cerro Rico bei Potosí, der reiche Berg, ist legendär in Bolivien. Seit den Kolonialzeiten schuften hier Minenarbeiter unter unvorstellbar primitiven Bedingungen, um Silber, Zinn, Zink und Blei zu gewinnen.

Foto: Weber/Jacobs

18. September 2008, 17:492008-09-18 17:49:00 ©