bedeckt München 23°

Baden:Tegernsee

Eine Bilderbuchlandschaft erwartet Urlauber am Tegernsee. Bayern, wie es im Buche steht oder wie man es sich in seinen Träumen vorstellt.

Wer von Gmund Richtung Bad Wiessee auf der etwas erhöht liegenden Straße fährt, hat Mühe, seine Aufmerksamkeit dem Verkehr und nicht der großartigen Landschaft zu widmen. Schließlich hat man von hier den schönsten Blick aufs "Tal", wie die Einheimischen ihre Heimat kurz nennen. Wie gemalt schmiegt sich das blaue Wasser zwischen die sanften Waldkuppen, überragt vom breiten Wallberg.

Eine Landschaft wie aus dem Bilderbuch

(Foto: Foto: Herbke)

Große Persönlichkeiten vergangener Tage wie der habsburgische Kaiser aus Wien oder die Zaren aus Russland machten am Tegernsee Urlaub. Künstler wie der norwegische Karikaturist und Zeichner Olaf Gulbransson oder der Opernsänger Leo Slezak ("Mein kleines Haus am Tegernsee ist schöner als Venedig, Salzburg, San Francisco und Hollywood zusammengenommen.") fanden am Tegernsee ihre zweite Heimat. Bekannte Schriftsteller haben sich hier immer wieder inspirieren lassen, die bayerischen Dichter Ludwig Thoma und Ludwig Ganghofer lebten hier.

900 Hektar kristallklares Wasser

Der Tegernsee mit seinen Orten Gmund, Bad Wiessee, Rottach-Egern und Tegernsee war also schon immer beliebt, auch heute noch kommen die Urlauber in Scharen ins Tal und verbringen hier ihren Urlaub oder das Wochenende, angelockt vom fast 900 Hektar großen See mit seinem kristallklaren Wasser.Dies führt natürlich zwangsläufig zu Verkehrsproblemen, man sollte daher bei einem Ausflug zum Tegernsee auch Geduld mitbringen.

Die braucht man auch bei der Parkplatzsuche. Wer Ruhe und Einsamkeit sucht, ist am Tegernsee verkehrt - hier gibt es keine abgelegenen Badebuchten. Und das, obwohl der See sechs Kilometer lang und bis zu zwei Kilometer breit ist.

In allen Orten laden Strandbäder zum Badespaß ein, ansonsten gibt es nur wenige Plätze, an denen man ins Wasser springen kann. Am besten eignet sich da noch die Bucht des Ringsees, hier ist auch das Wasser meist etwas wärmer. Ansonsten ist der bis zu 72 Meter tiefe Tegernsee erfrischend kalt, selbst im Hochsommer werden es kaum mehr als 20 Grad. Wer sowohl einen See als auch ein warmes Freibad und Spielmöglichkeiten für seine Kinder sucht, sollte ins See- und Warmfreibad Rottach-Egern gehen. Ein Sandstrand, ein großes Spaßbecken, eine Riesenwasserrutsche und ein Strömungskanal lassen keine Langeweile aufkommen.

Falls das Wetter zum Baden nicht gut genug ist, kann die Umgebung des Tegernsees auf vielen Wanderwegen entdeckt werden. Bequemer haben es allerdings die Gäste, die mit dem Schiff bei der großen Rundfahrt in eindreiviertel Stunden bequem den Tegernsee erkunden.

Anfahrt Mit dem Auto über die A8 bis zur Ausfahrt Holzkirchen und zum Tegernsee; mit der BOB nach Tegernsee

Parken Rund um den See (teilweise gebührenpflichtig)

Baden Strandbäder in Bad Wiessee, Gmund, Rottach-Egern und Tegernsee, Badeplätze rund um den See

Wasserqualität Sehr gut

Aktivitäten Bootsverleih, Segeln, Surfen, Tauchen, Angeln, Schifffahrt Tegernsee

Für Kinder Spielmöglichkeiten in den Strandbädern

Einkehr Diverse Gaststätten und Kioske rund um den See