Ausland Handy am Steuer kommt teuer

Bis zu 150 Euro werden bei Verstößen gegen das Telefonierverbot fällig.

Telefonieren am Steuer kann im Ausland teuer werden: Bei Verstößen gegen das Handy-Verbot drohen zum Beispiel in Griechenland bis zu 150 Euro Bußgeld, in den Niederlanden 140 Euro und in Ungarn bis zu 125 Euro, so der ADAC in München.

40 Euro - und ein Punkt in Flensburg

(Foto: Foto: dpa)

Tief in die Tasche greifen müssen ertappte Autofahrer künftig außerdem in Norwegen und Portugal. In Norwegen wird das Bußgeld verdoppelt auf bis zu 120 Euro, Portugal verfünffacht auf die gleiche Summe.

...und ein Punkt

Deutschland landet mit 40 Euro im Mittelfeld - zusammen mit Großbritannien (44 Euro) und der Slowakei (40 Euro). Allerdings bekommen telefonierende Autofahrer in Deutschland zusätzlich noch einen Punkt in der Verkehrssünderkartei. Am billigsten ist der Verstoß gegen das Handy-Verbot in Lettland (bis 15 Euro), Litauen (bis 12 Euro) und in Bosnien-Herzegowina (8 Euro).