Tankstellenmord:Anklage in Idar-Oberstein

Die Staatsanwaltschaft Bad Kreuznach hat Mordanklage gegen einen 49-jährigen Rheinland-Pfälzer erhoben, der im September 2021 in Idar-Oberstein nach einem Streit um die Maskenpflicht einen Tankstellenmitarbeiter erschossen haben soll. Es gebe hinreichende Belege dafür, dass die Tötung des 20-Jährigen "heimtückisch und aus niedrigen Beweggründen" erfolgt sei, teilte die Ermittlungsbehörde am Dienstag mit. Außerdem werde dem Angeschuldigten unerlaubter Waffenbesitz vorgeworfen. Die Tat hatte bundesweit für Entsetzen gesorgt. Das Landgericht Bad Kreuznach muss nun über die Zulassung der Anklage entscheiden und Termine für die Hauptverhandlung festlegen.

Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB