bedeckt München 11°

Rüstungsexperte:Otfried Nassauer gestorben

nassauer s/w
(Foto: Karen Axelrad/CC-by-nd-2.0)

Otfried Nassauer, einer der besten Kenner der Sicherheits- und Rüstungspolitik in Deutschland, ist gestorben. Nassauer wurde am Freitag in Berlin in seiner Wohnung tot aufgefunden, wie das von ihm gegründete Berliner Informationszentrum für Transatalantische Sicherheit (BITS) am Montag bestätigte. Nassauer studierte Theologie und stieß in den 80er-Jahren als parteiloser Experte zur Fachgruppe "Frieden und Internationales" der Grünen. Später fungierte er als unabhängiger Rechercheur, Berater und Autor. Einer breiten Öffentlichkeit wenig bekannt, war Nassauer ein unverzichtbarer Ratgeber und Experte für Fragen der Rüstungs- und Nuklearpolitik und der Bewaffnung der Bundeswehr. Mit seinem unbestechlichen Gedächtnis und einem überbordenden Archiv unterstützte Nassauer zahlreiche Medien bei der Recherche und in der Einordnung komplexer Zusammenhänge gerade im Beschaffungswesen der Streitkräfte. Nassauer wurde 64 Jahre alt.

© SZ vom 06.10.2020 / eli
Zur SZ-Startseite