bedeckt München 18°

Rabbinerkonferenz warnt:Europawahl, Schicksalswahl

Der Präsident der Europäischen Rabbinerkonferenz hat die bevorstehende Europawahl als Schicksalswahl bezeichnet. Die Lage der Juden in Europa werde schwieriger, sagte Oberrabiner Pinchas Goldschmidt am Sonntag der Deutschen Welle. Als Gründe nannte er wachsenden Antisemitismus, Rechtsextremismus und Einschränkungen der Religionsfreiheit: "Die Shoa wie auch der Zweite Weltkrieg geraten in Vergessenheit." Mit Blick auf den Ersten und den Zweiten Weltkrieg mahnte er: "Europa ist dabei, zu vergessen, wie schrecklich diese Weltkriege waren, wie viele Millionen Europäer ihr Leben verloren haben." Eine Stärkung jener Kräfte, die nicht an die Zukunft des gemeinsamen Europas glaubten, wäre nach seiner Einschätzung "eine große Gefahr für Europa selber wie auch für die jüdischen Gemeinden Europas", sagte der Rabbiner.

© SZ vom 13.05.2019 / dpa
Zur SZ-Startseite