bedeckt München

Parteitagspläne:CDU weist Söder-Kritik zurück

CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak hat die Kritik von CSU-Chef Markus Söder an der Parteitagsplanung der CDU zurückgewiesen. "Es ist bekannt, dass die Planungen für den Parteitag dem Gesundheitsschutz höchste Priorität einräumen. Und das aktuelle und absehbare Infektionsgeschehen kriegen wir auch selbst bewertet. Ratschläge von außen sind nicht erforderlich", sagte Ziemiak. Der Ministerpräsident hatte zuvor Druck auf die Schwesterpartei CDU aufgebaut, ihren für Dezember in Stuttgart geplanten Wahlparteitag zu verschieben oder zumindest anders zu organisieren. Zwar betonte Söder: "Das entscheidet die CDU allein selbst, ob sie einen Parteitag macht oder nicht." Er fügte aber hinzu: "Wir haben für uns entschieden, ganz eindeutig, dass wir eine Zusammenkunft von 1000 Leuten im Moment nicht für vertretbar halten."

© SZ vom 20.10.2020 / dpa
Zur SZ-Startseite