bedeckt München 32°

Kundgebungen:Ostermärsche sollen stattfinden

Die Organisatoren der traditionellen Ostermärsche für Frieden und Abrüstung halten trotz der Corona-Beschlüsse von Bund und Ländern an ihrer Planung für Kundgebungen fest. "Das Netzwerk Friedenskooperative sieht die Ostermärsche nicht von den Beschlüssen der Bund-Länder-Konferenz betroffen", teilte die Organisation am Dienstag mit. Der Beschluss sehe vor, Ansammlungen im öffentlichen Raum zu untersagen. "Bei Ostermärschen handelt es sich hingegen um "Versammlungen" im Sinne des grundgesetzlich verbürgten Versammlungsrechtes." Das Netzwerk listet derzeit nach eigenen Angaben mehr als 90 Ostermarsch-Termine in seinem Kalender. Nach dem Beschluss von Bund und Ländern aus der Nacht auf Dienstag werden Ansammlungen im öffentlichen Raum über die Osterfeiertage generell untersagt.

© SZ vom 24.03.2021 / dpa
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB