bedeckt München 23°

Kultusministerien:Schule gegen Antisemitismus

Die Bekämpfung des Antisemitismus soll an den Schulen in Deutschland verstärkt werden. Dazu haben die Kultusministerkonferenz der Bundesländer (KMK), der Zentralrat der Juden in Deutschland und die Bund-Länder-Kommission der Antisemitismusbeauftragten eine gemeinsame Empfehlung beschlossen. Diese mache klar, "Antisemitismus wird nicht geduldet und darf nicht ohne Folgen bleiben", sagte die KMK-Präsidentin und brandenburgische Bildungsministerin Britta Ernst (SPD). Ziel sei es, Wissen zu vermitteln und über Wurzeln und Ausprägung von Antisemitismus aufzuklären.

© SZ vom 12.06.2021 / EPD
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB