bedeckt München

Islamisten:Seehofer: 615 Gefährder in Deutschland

Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) sieht in Deutschland eine "ungeheure Bedrohung" durch islamistische Terroristen. "Mit Anschlägen muss auch bei uns jederzeit gerechnet werden", sagte er am Donnerstag bei einer Aktuellen Stunde im Bundestag nach den Anschlägen in Frankreich und Wien. Es müsse alles getan werden, um die Gesundheit und das Leben der Bevölkerung zu schützen. Seehofer betonte, dass sich dieser Kampf nicht gegen den Islam richte, sondern gegen fanatischen und gewalttätigen Extremismus. Laut Seehofer gehen die Behörden von 615 islamistischen Gefährdern in Deutschland aus, davon hätten 217 die deutsche Staatsbürgerschaft, 119 hätten außer der deutschen eine zweite Staatsangehörigkeit.

© SZ vom 06.11.2020 / epd
Zur SZ-Startseite