Hoher Repräsentant:Christian Schmidt in Bosnien

Der ehemalige Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt ist neuer Hoher Repräsentant der internationalen Gemeinschaft in Bosnien-Herzegowina. Der CSU-Bundestagsabgeordnete trat am Sonntag in Sarajewo die Nachfolge des Österreichers Valentin Inzko an. Die Stimmung in dem 3,3-Millionen-Einwohner-Land ist auch mehr als ein Vierteljahrhundert nach dem Bosnien-Krieg noch von ethnischen Konflikten geprägt. Derzeit gibt es neuen Streit um die jüngere Geschichte. Inzko hatte das nationale Strafgesetzbuch geändert: Wer leugnet, dass das Massaker von Srebenica 1995 Völkermord war, kann mit jahrelanger Haft bestraft werden. Dies wollen die bosnischen Serben nicht akzeptieren.

© SZ vom 02.08.2021 / dpa
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB