bedeckt München 21°

Glosse:Das Streiflicht

(SZ) Die amerikanische Popsängerin Miley Cyrus hat via Instagram bekanntgegeben, dass ihr Hausschwein Bubba Sue verstorben ist. Und in einem letzten Gruß an die Verblichene fügte Cyrus hinzu: "Ich werde dich immer vermissen. Vielen Dank für so viele Lacher und die schöne Zeit, mein Mädchen." Verdammt traurig ist das, doch ein gewisser Trost entspringt der Tatsache, dass Bubba Sue fünf wunderbare Jahre im Hause Cyrus genießen durfte, ja dass das Schweinchen, wie im beigefügten Fotoalbum zu sehen ist, die Freude hatte, mit prominenten Schönheiten wie dem Topmodel Bella Hadid zu schmusen. Vor allem aber durfte es im Schlamm suhlen, so richtig schweinemäßig suhlen, gemeinsam mit seinem Frauchen. Ein Fotograf war auch mal dabei, eines seiner Bilder schaffte es auf das Cover des Magazins Paper, auf dem dann Bubba Sue und eine schlammbespritzte Miley Cyrus zu bewundern waren, alle beide - die Leser müssen jetzt stark sein - unbekleidet, wobei die Bildkomposition nicht zuletzt wegen Bubbas fröhlicher Miene den Charme paradiesischer Unschuld ausstrahlte.

SZPlus
SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Diplomatie
Die Dänen gegen Donald Trump
Teaser image
Jeffrey Epstein
American Psycho
Teaser image
Psychologie
"Wie wir leben, beeinflusst unser Sterben"
Teaser image
Österreich
Diese Macht, die uns fest im Griff hat
Teaser image
Guantanamo
Guantanamo Kid