Al-Qaida Terror-Lehrbuch im Internet

Al-Qaida hat offenbar ein Lehrbuch für islamische Terroristen ins Internet gestellt. Das Dokument soll Anweisungen für Anschläge im Libanon und Afghanistan enthalten.

Das Terrornetz al-Qaida plant einem spanischen Radiobericht zufolge Anschläge mit ferngesteuerten Bomben auf die internationalen Truppen im Libanon und Afghanistan. Wie der Madrider Sender Cadena Ser berichtete, entdeckte die spanische Polizei im Internet einen Leitfaden von al-Qaida für die Herstellung solcher Sprengsätze.

Auf acht Seiten werde detailliert beschrieben, auf welche Weise ferngesteuerte Flugzeuge und Autos für Bombenanschläge im Libanon und in Afghanistan genutzt werden können. Der Leitfaden sei für die Ausbildung von Al-Qaida-Terroristen in Europa gedacht gewesen.

Es sei das erste Mal, dass die Sicherheitskräfte Anweisungen von al-Qaida mit ausführlichen technischen Details ausfindig gemacht hätten, meldete der Sender.

Bislang gebe es keine Anzeichen dafür, dass das Terrornetz die neuen Techniken bereits angewandt habe. Al-Qaida habe aber damit in Afghanistan bereits Versuche unternommen.

Ferngesteuerte Bomben geben Terroristen die Möglichkeit, auf Selbstmordanschläge verzichten zu können.