bedeckt München 24°

Unglück:Kleinflugzeug an Baumarkt zerschellt

Kleinflugzeug in Bruchsal abgestürzt

Ein Kleinflugzeug ist in Bruchsal in die Fassade eines Bauhaus Baumarktes gestürzt.

(Foto: Uli Deck/dpa)

Drei Insassen des Fliegers sterben. Im Gewerbegebiet in Bruchsal aber wird wie durch ein Wunder niemand verletzt.

Schock zur Haupteinkaufszeit: Mitten in einem Gewerbegebiet in Bruchsal ist am Samstag ein Kleinflugzeug abgestürzt und an einem Baumarkt zerschellt. Die drei Insassen des Fliegers starben. In dem Markt waren zum Zeitpunkt des Unglücks mehrere Hundert Menschen - doch wie durch ein Wunder wurde am Boden niemand verletzt.

Die Ursache des Absturzes war auch am Sonntag noch unklar. Die Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung muss die Wrackteile nun begutachten. Bei den Insassen des Kleinflugzeugs handelt sich nach Polizeiangaben um einen 80 Jahre alten Mann aus Bayern, der "höchstwahrscheinlich" Pilot der Maschine war, seine 60 Jahre alte Lebensgefährtin und ihren 32-jährigen Sohn. Sie waren nach Angaben der Polizei in der Nähe von Olpe in Nordrhein-Westfalen gestartet und wollten nach Dachau.

Die Maschine war während der Haupteinkaufszeit mitten in einem Gewerbegebiet abgestürzt und gegen die Fassade auf der Rückseite eines Baumarktes geprallt. Es gebe Hinweise, dass ein Landeversuch auf einem benachbarten Flugplatz missglückt sei, so die Ermittler nach dem Absturz mitgeteilt.