bedeckt München
vgwortpixel

Textile Irrtümer:Shirt Storm

Wie schafft man es als Modefirma, mit einem T-Shirt ein ganzes Land zu beleidigen? Durch "fehlerhaftes Design". Das kommt tatsächlich immer wieder vor. Ein Überblick.

Wenn sich mehr als drei Menschen über etwas aufregen, ist gerne die Rede von einem Shitstorm. In den meisten Fällen ist das übertrieben. Erstens sind die Leute im Zeitalter der multimedialen Dauerbefeuerung ohnehin daueraufgeregt. Zweitens verschwinden neun von zehn Stürmen schneller, als man einen Tweet abtippen kann. Es gibt aber auch Aufreger, die es wert sind, genauer betrachtet zu werden. Weil es Malheure sind, die einen bis ins analoge Leben verfolgen können - Shitstorms zum Anziehen.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
SZ-Magazin
Für immer gelb
Teaser image
US-Psychologe im Interview
"Bei Liebeskummer ist Hoffnung nicht hilfreich"
Teaser image
Bas Kast über Ernährung
"Das Problem ist nicht das Dessert" 
Teaser image
Geldanlage
Her mit dem Gold
Teaser image
Esther Perel im Interview
"Treue wird heute idealisiert"