bedeckt München
vgwortpixel

Tatort Nairobi:13 verstümmelte Tote

In Nairobi sind in den letzten Wochen mehrere Taxifahrer ermordet worden. Die Verstümmelungen, die die Leichen tragen, weisen auf Ritualmorde hin.

Nairobis Taxifahrer in Angst: Eine Serie grausamer Ritualmorde an Taxifahrern in der kenianischen Hauptstadt Nairobi stellt die Polizei vor ein Rätsel. In den vergangenen zwei Wochen wurden 13 Männer während der Nachtschicht getötet, allein drei am vergangenen Wochenende, berichtete die Zeitung Daily Nation .

Die Verstümmelungen an den Männerleichen weisen auf Ritualmorde hin. So wurden Hirn, Zunge oder Schädel der Toten entfernt, während die Fahrzeuge der Männer unangetastet blieben.

Ein Vertreter der Taxifahrergewerkschaft sagte, viele seiner Kollegen hätten nach den ungeklärten Morden Angst, nachts zu arbeiten. Die Polizei hat bei ihren Ermittlungen keine Hinweise auf Drohungen, die die Mordopfer erhalten haben könnten.

© sueddeutsche.de/dpa/abis
Zur SZ-Startseite