Stierrennen in PamplonaGemeingefährliches Spektakel

Tödlicher Zwischenfall: Ein wild gewordener Bulle hat beim traditionellen Stierrennen in Pamplona einen jungen Mann tödlich verletzt - auch am Wochenende wurden weitere Menschen aufgespießt.

Gemeingefährliches Spektakel: Zwei Tage nach dem Tod eines Spaniers beim traditionellen Stiertreiben im nordspanischen Pamplona haben erneut drei Männer ihren Wagemut mit schweren Verletzungen bezahlt. Sie seien allerdings außer Lebensgefahr, hieß es.

Foto: dpa

12. Juli 2009, 15:572009-07-12 15:57:00 ©