bedeckt München

Prinz Harry:"Ich habe keine Angst zu sterben"

Kurz nachdem sein Irak-Einsatz wegen der eskalierenden Gewalt wieder in Frage gestellt wurde, unterstreicht Prinz Harry nochmal seine Absichten: Er will seine Einheit anführen - die Erinnerung an den Tod seiner Mutter nehme ihm die Angst.

Trotz aller Bedenken besteht der britische Prinz Harry darauf, als Offizier im Irak eingesetzt zu werden.

Prinz Harry

Prinz Harry will ein tapferer Soldat sein und in seinen Einsatz im Irak erfüllen.

(Foto: Foto: AP)

"Ich habe keine Angst zu sterben", sagte der 22-jährige Leutnant nach Angaben der Zeitung Daily Mail. Am Vortag hatte das Verteidigungsministerium in London erklärt, Pläne für einen sechsmonatigen Irak-Einsatz des Enkels der britischen Königin von etwa Mitte Mai an sollten angesichts der eskalierenden Gewalt in dem Kriegsgebiet überprüft werden.

Prinz Harry habe sich mit Kameraden und Freunden beraten und sich dabei "sehr emotional" über den Irak-Einsatz als Truppführer einer zwölf Mann starken Aufklärer-Einheit geäußert, schrieben Londoner Zeitungen.

Er habe deutlich gemacht, dass ihm die Erinnerung an den tragischen Tod seiner Mutter, Prinzessin Diana, vor nahezu zehn Jahren die Angst davor genommen habe, im Irak sein Leben zu riskieren.

© dpa
Zur SZ-Startseite