bedeckt München 24°

Nach Festnahme in Köln:Haftbefehl für Terrorverdächtige

Gegen die beiden am Freitag am Flughafen Köln/Bonn festgenommenen Terrorverdächtigen ist Haftbefehl erlassen worden. Die Männer hätten "in naher Zukunft einen Anschlag geplant".

Das Amtsgericht Bonn hat nach Angaben der Staatsanwaltschaft am Samstagabend Haftbefehl gegen zwei aus Somalia stammende Terrorverdächtige erlassen. Oberstaatsanwalt Fred Apostel sagte am Samstag in Bonn, die beiden Männer hätten "in naher Zukunft einen Anschlag geplant".

"In naher Zukunft einen Anschlag geplant": Die beiden verdächtigen Männer wurden am Flughafen Köln/Bonn festgenommen.

(Foto: Foto:)

Das gehe aus den Beweisunterlagen hervor, die das nordrhein-westfälische Landeskriminalamt vorgelegt habe. Die beiden würden zur Stunde schon dem Haftrichter vorgeführt, der über den Antrag zu entscheiden hat. Die Haft war wegen Verabredens eines Verbrechens von der Staatsanwaltschaft beantragt worden.

Die Männer waren am Freitag in einem startbereiten KLM-Flugzeug festgenommen worden. Es handelt sich um einen 24 Jahre alten Deutschen, der in der somalischen Hauptstadt Mogadischu geboren wurde, und einen 23 Jahre alten Somalier.

Laut Landeskriminalamt stehen sie im Verdacht, sich am "Heiligen Krieg" und möglichen Anschlägen beteiligen zu wollen. Nach Erkenntnissen der Sicherheitsbehörden waren die Islamisten auf dem Weg zur Ausbildung in ein Terrorlager oder wollten direkt in Ostafrika in den Kampf ziehen.Sie hätten entsprechende Abschiedsbriefe hinterlassen. Einer der Verdächtigen wohnte in Bonn.