bedeckt München 32°

Musik in Lichtgeschwindigkeit:Nasa sendet Beatles-Song ins All

Paul McCartney ist begeistert: Ein Hit der vier Pilzköpfe soll zum 431 Lichtjahre entfernten Polarstern geschickt werden.

Die Beatles dringen in die unendlichen Weiten des Alls vor: Aus Anlass gleich mehrerer Jubliäen sendet die US-Weltraumbehörde NASA am kommenden Montag den Song "Across the Universe" (Quer durchs Universum) der "Fab Four" über ihr "Deep Space"-Antennennetz in den Raum.

Beatles

"Across the Universe" klingt durch das All.

(Foto: Foto: AP)

Beatle Paul McCartney ist begeistert: "Toll! Gut gemacht, NASA. Grüßt die Außerirdischen schön", schrieb er an die Weltraumbehörde, wie die Organisation mitteilte.

Der Song soll mit knapp 300.000 Kilometern pro Sekunde, also Lichtgeschwindigkeit, ins Weltall geschickt werden. Zielpunkt der ungewöhnlichen Sendung sei der 431 Lichtjahre entfernte Polarstern.

Anlass ist eine Reihe von Jahrestagen am 4. Februar, die die NASA feiern will: Nicht nur wurde "Acress the Universe" an diesem Tag vor 40 Jahren aufgenommen. Zugleich wurde an dem Datum die NASA vor 50 Jahren gegründet. Und vor 45 Jahren wurde das "Deep Space"-Netz ins Leben gerufen, mit dessen überall auf der Welt installierten Antennen Forscher die Tiefen des Alls erkunden.

Dialog mit anderen Planeten

Auch John Lennons Witwe Yoko Ono freut sich über Idee der Weltraumbehörde. "Ich sehe das als Beginn eines neuen Zeitalters, in dem wir mit Milliarden von Planeten überall im Universum kommunizieren", schrieb sie an die NASA, wo nach eigener Darstellung zahlreiche eingefleischte Beatles-Fans arbeiten und forschen.

"Was für eine Freude", meint Barry Geldzahler, Exekutivchef des "Deep Space"-Programms. "Vor allem, weil "Across the Universe" mein ganz persönlicher Lieblingssong der Beatles ist."

Es ist nicht das erste Mal, dass sich die Wege der Band und der Weltraumbehörde kreuzen. Als 2005 Paul McCartney bei einem Konzert "Good Day Sunshine" sang, wurde das Lied zur Internationalen Raumstation ISS übertragen. "Here Comes the Sun", "Ticket to Ride" und "A Hard Day's Night" zählen zu den Songs, mit denen die Bodenstation in Vergangenheit Astronauten aufweckte.